Blogtour Ankündigung


Petra Röder: Flammenherz

Mittwoch, Oktober 01, 2014






Titel: Flammenherz
Reihe: Flammenherz-Saga (Band 1)
Autorin: Petra Röder
Genre: Fantasy Romance, Historisch
Seitenzahl: 410
Erschienen am: 15. August 2011
Preis: 3,99€ (E-book) und 16,90€ (Broschiert)
Meine Wertung: 5 Blumen

                            hier kaufen         



Inhalt

Janet reist nach Schottland, um für einen Roman zu recherchieren. Als sie in einem Antiquitätengeschäft eine Schatulle kauft, ahnt sie nicht, dass der Inhalt ihr ganzes Leben verändern wird. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles.
Plötzlich befindet sie sich im 17. Jahrhundert. Dort lernt sie den jungen Laird Caleb Malloy kennen, der ihr auf seiner Burg Zuflucht bietet. Im Laufe der Zeit kommen sich beide näher. Doch diese Liebe steht unter keinem guten Stern und Janets Leben gerät mehrfach in Gefahr. Als sie schließlich alles verliert und herausfindet, wer dafür verantwortlich ist, entscheidet sie sich, noch einmal in die Vergangenheit zu reisen ...  

Erster Satz
Der Regen prasselte geräuschvoll auf das Dach der Bed and Breakfast Pension und der Wind pfiff unangenehm durch einer der undichten Fensterspalten.
 

Meine Meinung

Janet sucht in Schottland eigentlich nur nach der richtigen Inspiration für ihren neuen Roman und die kommt dann auch schneller und unglaublicher als sie es sich je hätte vor stellen können...

Das Cover hat mich ja sofort begeistert und daher war das Buch auch ein wenig ein Cover-kauf, allerdings hat mich natürlich auch die Handlung überzeugt, außerdem kannte ich schon ein anderes Buch der Autorin und habe daher auch nicht lange gezögert.

Enttäuscht wurde ich bei diesem Buch auf alle Fälle schon einmal nicht, zwar hatte ich schon ein sehr ähnliches Buch gelesen (Wind der Zeiten), was auch wirklich viele Ähnlichkeiten aufgewiesen hat, aber trotzdem wurde ich der Handlung nicht einmal müde.
Die Protagonistin Janet braucht auch glücklicherweise nicht lange bis sie merkt, dass sie wirklich in der Vergangenheit gelandet ist.

Caleb Malloy ist ziemlich typisch an das Weltbild der Frau im 17. Jahrhundert in Schottland gebunden, doch Janet sieht das gar nicht ein und verhält sich auch weiterhin eben wie eine Frau aus dem 21. Jahrhundert. Aber ich denke genau das hat sie so anziehend für Caleb gemacht und das wiederum hat ihn sympatisch gemacht weil, es zeigt, dass er nicht so festgefahren in den damaligen Gepflogenheiten ist.

Womit ich irgendwie nicht gerechnet hatte, dass die Sichtweise nach einer Weile im Buch gewechselt wird. Ich fand es wirklich schön auch mal in der Perspektive von Caleb und auch in der des Stalljungen, Sarin, der mit der Zeit ein guter Freund Janets wird, zu gucken.

Fazit

Zwar hatte diese Story ein in sich abgeschlossenes Ende, doch der Epilog macht dann doch wieder Freunde auf den nächsten Band und auf den freue ich mich jetzt schon. Schon nach kurzer Zeit hatte ich dieses Buch durch gelesen und habe das Buch dann mit einem Seufzer weg legen müssen, so schnell war es zu ende.

Wertung

Spannung: 5/5
Emotionen: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Idee: 5/5
Aufbau und Verlauf der Story: 5/5
Ende: 5/5

Gesamt:
5 von 5 Blumen

Weitere Bände der Flammenherz-Saga:
Band 1: Flammenherz
Band 2: Racheschwur


Autorenporträt

Wer mehr über die Autorin Petra Röder erfahren möchte, ist auch gerne auf ihrer Homepage willkommen. KLICK MICH und du gelangst auf diese.



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove