Blogtour Ankündigung


Janine Tallot: Die Legende von Oasis

Montag, September 05, 2016






Titel: Die Legende von Oasis
Autorin: Janine Tallot
Genre: High Fantasy
Seitenzahl: ca. 428
Erschienen am: 22. Juli 2015
Preis: 2,99€ (E-book) und 12,99€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen            



Inhalt

Brielle ist ein rebellisches Mädchen, das ihr Leben auf einem Segelschiff verbringt und täglich auf der Suche nach Abenteuern ist. Seit Kindertagen träumt sie davon, so wie die Orkusianer, eine Fischflosse zu haben und durch die Meere von Oasis zu schwimmen. Eines Tages macht sie unter Deck eine grausige Entdeckung: ein Gefangener, von dem niemand sonst auf dem Schiff zu wissen scheint. Dieser behauptet, der vergessene Gott Isea und König der Orkusianer zu sein. Brielles Mutter, so behauptet er, die selbst eine Göttin sei, habe ihn gefangen genommen, um sich an ihm zu rächen.
Brielle ist misstrauisch, aber könnte Isea ihre Chance sein, um endlich eine Orkusianerin zu werden – ihre Chance auf Freiheit?
Doch sie hat keine Zeit, ihre Entscheidung zu überdenken, denn sie wird vom Strudel der Ereignisse mitgerissen. Die zornige Göttin Este rüstet zum Krieg, um die sechs Unterwasserreiche von Oasis zu zerstören. Und Brielle findet sich plötzlich inmitten eines schrecklichen Feldzugs wieder – angefacht von ihrer eigenen Mutter.

Erster Satz

Der Ruf der Wale wurde durchdringender.
 
Meine Meinung

Ich finde ja allein das Cover ist doch schon mal einen Kauf wert. Die Farben harmonieren wunderbar miteinander und lassen schon einmal auf die wunderbare Welt, die die Autorin mit Oasis geschaffen hat, schließen.

Wer die Unterwasserwelt mag ist mit diesem Buch an der richtigen Adresse. Die Story spielt in einer Welt namens Oasis, deren Planet fast vollständig mit Wasser überzogen ist, also ganz ähnlich wie unsere Erde.
Seit Jahrhunderten bekämpfen sich die Götter Isea (Gott des Meeres) und Este (Göttin der Erde). Dabei sind sie eigentlich Geschwister und lebten früher einmal in Harmonie, doch Neid und Eifersucht zerstörte ihr freundschaftliche Beziehung zueinander.
Darunter haben die Bewohner der Meere, die Orkusianer und die Bewohner des Landes, die Terraner, gleichermaßen zu leiden.

Estes Tochter Brielle lebt unwissentlich von alle dem auf einem Schiffe namens Emerald. Sie träumt davon mit den Orkusianern zu schwimmen und ihre Welt kennen zu lernen und ist ausgesprochen stur, sie lebt ein wenig in ihrer eigenen Welt.
Isea, als ihren Onkel, habe ich sehr schnell lieben gelernt und man konnte sich kaum vorstellen, was er alles unter Este ertragen musste.
Este hingegen habe ich manchmal schon fast verabscheut. Sie ist zu so grausamen Dingen fähig und das nur weil sie so verdammt nachtragend war, aber sowas wirft man Göttern ja öfter mal vor, da sie ja bekanntlich ein sehr langes Leben haben.
Brielle lernt diese rachsüchtige Seite an ihrer Mutter kennen und beschließt Isea zu helfen, der sie zu einer Oskusianerin macht und damit beginnt ihr Abenteuer, dies finde ich hat die Autorin auch sehr realistisch gelöst.
Denn auf ihrer Reise zweifelt Brielle sehr häufig an sich, was ein Glück das sie auf ihrer Reise einen Orkusianer namens Rahes begegnet, der ihr hilft. Rahes war Brielle in einigen Dingen ziemlich ähnlich, möglicherweise haben sie sich auch deshalb ziemlich schnell sehr gut verstanden.
Rahes interessiert sich nämlich sehr für die Oberflächenbewohner und möchte am liebsten ihre Welt kennen lernen.

Die Fremdwörter im Text fand ich etwas Gewöhnungsbedürftig. Ein Glossar am Anfang oder auch am Schluss wäre manchmal gar nicht schlecht gewesen. Es war jetzt nicht so heftig, dass man den Text nicht mehr verstanden hat, aber einiges hätte ich gerne erklärt gehabt. Da kamen so Wörter vor wie Plattentektonik, bei denen man zwar ungefähr wusste was das bedeutet, aber das hätte ich mir trotzdem genauer gewünscht. Das war aber auch schon der einzige Kritikpunkt, ansonsten kann ich nur sagen, schade das das Buch so schnell ein Ende gefunden hat.
Die Unterwasserwelt so kennen zu lernen, fand ich einfach spitze, da es nicht viele Bücher gibt, die sie so genau beschreiben.

Fazit

Eine spannende Lektüre, bei der ein Ereignis das nächste jagt.
Unterwasserliebhaber werde hier auf jeden Fall ihre Freude dran haben.

Wertung

Idee: 5/5
Cover: 5/5
Story: 4/5
Emotionen: 5/5
Charaktere: 5/5
Schreibstil: 4/5
Spannung: 5/5
Ende: 3/5


Gesamt:
4 von 5 Blumen






Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove