Mhairi McFarlane: Vielleicht mag ich dich morgen

Sonntag, Juli 23, 2017






Titel: Vielleicht mag ich dich morgen
Autor: Mhairi McFarlane
Genre: Romance
Seitenzahl: ca. 496
Verlag: Knaur TB
Erschienen am: 04. Mai 2015
Preis: 9,99€ (E-book) und 10,99€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen



Inhalt

Wiedersehen macht nicht immer Freude. Schon gar nicht Anna, die nach 16 Jahren beim Klassentreffen mit genau jenem Typen konfrontiert wird, der ihr damals den Schulalltag zur Hölle machte. Damals, als sie noch die ängstliche, pummelige und so gern gehänselte Aureliana war. Wie wenig sie heute als schöne und begehrenswerte Frau mit dem Mädchen von einst gemein hat, wird klar, als James sie nicht erkennt. Er ist fasziniert von der schönen Unbekannten. Anna kann es kaum glauben und wittert ihre Chance: Endlich kann sie ihm alles heimzahlen. Beide ahnen nicht, wie sehr sie das Leben des anderen noch verändern werden. Nicht heute. Aber vielleicht morgen.
»Vielleicht mag ich dich morgen«: eine spritzig-warmherziger und romantischer Liebesroman!

Erster Satz

"Ladys und Gentlemen, Mr. Elton John." 
 

K.C. Wells: Schuld

Dienstag, Juli 04, 2017






Titel: Schuld
Autor: K.C. Wells
Genre: Gay Romance
Seitenzahl: ca. 281
Verlag: Dreamspinner Press
Erschienen am: 04. Juli 2017
Preis: 5,34€ (E-book) und 13,05€ (Taschenbuch)
Meine Wertung: 4 Blumen



Inhalt

Das abrupte Ende einer zweijährigen Beziehung hat Mitch Jenkins den Boden unter den Füßen weggezogen. Selbst zwei Monate später leidet er immer noch. Der Versuch eines Kollegen, ihn aufzuheitern, führt Mitch in einen geheimen „Club“. Mitch hat keinerlei Interesse an den Twinks, die herumstolzieren wie Pfauen. Doch dann entdeckt er ganz hinten im Raum einen jungen Mann mit einem Buch vor der Nase, der nichts von seiner Umgebung wahrzunehmen scheint. Jetzt ist Mitch interessiert.

Nikko Kurokawa will nur seine Schulden begleichen und dann nichts wie raus aus dem Black Lounge – wo er nicht nur zum Sex gezwungen wird, sondern manchmal auch Misshandlungen erdulden muss, um Kunden zufriedenzustellen. Sein Leben wird ein klein bisschen leichter, als er Mitch kennenlernt, der so ganz anders ist als die anderen Männer, die den Club besuchen. Und als Mitch ihm erst unter die Haut und dann in sein Herz kriecht, meint Nikko alles ertragen zu können. Schon bald wird er frei sein, und dann können er und Mitch zusammen herausfinden, ob es eine gemeinsame Zukunft für sie gibt.

Keiner von beiden rechnet mit denen, die Nikko nicht gehen lassen wollen …

Erster Satz

"Mitch Jenkins stöhnte auf und schmiss seinen Kugelschreiber hin." 
 
 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove