Blogtour Ankündigung


[KR] Angelika Murasaki

Dienstag, Juli 02, 2013



Titel Bd. 01: Kirschblüten im Schnee (2010) (ca. 105 S.) (4,99€)
Titel Bd. 02: Eiscrysanthemen (2012) (ca. 188 S.) (5,99€)
 Titel Bd. 03: Yakuza Flowers (2013) (ca. 180 S.) (5,99€)
Autor: Angelika Murasaki
Verlag: Dead Soft
Medium: Ebook




Kirschblüten im Schnee
Schon bevor ich mir das Buch gekauft habe habe ich mir vorher einige Rezensionen darüber durchgelesen, da gingen die Meinungen aber so auseinander, dass ich mich entschlossen habe mir selbst ein Bild darüber zu machen.
Eine Rezension, die ich gelesen habe war negativ, weil der Verfasser es merkwürdig fand, dass der Protagonist sich hier so schnell verliebt, obwohl Jiro ihm sogar eine Droge gegeben hat. Aber ich konnte das gut verstehen, schließlich hat Jiro Gabriel die Droge unter der Annahme gegeben, Gabriel würde als Callboy so wie viele andere Callboys, welche Jiro kennen gelernt hat, Drogen gewöhnt sein.
Außerdem war es am Anfang, wie ich finde, auch noch keine wirkliche Liebe sondern eher eine Schwärmerei und dann hat sich Gabriel nach einiger Zeit immer mehr in Jiro verliebt. Ok und dann ging es zu schnell mit dem verliebt sein, dafür war das Buch auch einfach zu kurz.


Eiscrysanthemen      
In dem 2. Teil geht es um den besten Freund von Gabriel Vincent, der während eines Interviews auf den Japaner und Kabuki-Schauspieler Kira trifft und sich dann in diesen verliebt. Aber Kira macht ihm das Leben zu Anfand wirklich nicht unbedingt leicht.
Ich für meinen Teil finde den 2. Band sogar ein wenig besser als den ersten, was vielleicht auch daran liegen mag, dass dieser mehr Seiten und damit auch um einiges detaillierter ist. Damit können sich die Charaktere auch viel besser entwickeln und in dem Sinne sind sie auch um einiges besser zu verstehen, wenn man den Figuren mehr Seiten gibt, damit sie sich besser entwickeln können.
Kira war in diesem Teil auf jeden Fall meine Lieblingscharakter, ihn kann man frei nach dem Motto ,,Harte Schaler, weicher Kern´´ verstehen. Und die 2. Begegnung zwischen ihm und Vincent ist wirklich witzig gewesen, denn da führt Kira Vincent ganz schön hinters Licht.
Das Ende des Buches mach außerdem neugierig auf den nächsten Band.


Yakuza Flowers
Im letzten Teil fliegt Vincent nach Tokio zu Kira, denn Gabriel hat plötzlich keinen Kontakt mehr zu Vincent auf genommen, nachdem Gabriel mit Jiro nach Tokio gegangen ist. Deswegen macht sich Vincent Sorgen und ist ihm bis nach Tokio gefolgt, jedoch kommt Vincent den Yakuza eindeutig zu nahe.
Was hier mal neu ist, das aus den verschiedenen Sichten von allen Personen (Gabriel, Jiro, Kira u. Vincent) geschrieben wurde und man so die Gedanken der einzelnen Personen besser nachvollziehen konnte.
Die Beziehung zwischen Jiro und Kira war für mich allerdings keine Überraschung, denn das konnte man sich leicht denken.
Ansonsten denke ich das dieser Teil sogar spannender war, als die anderen beiden war, da hier die Yakuza eine größere Rolle
spielen. Außerdem spielt dieser Teil fast die ganze Zeit in Japan, was auch mal ein außergewöhnlicher Ort für einen Roman.







Für Fans des Yaoi/Shonen ai und homoerotischer Literatur sind diese Romane genau richtig. Auch einige Kulturelle Aspekte Japans kann man kennen lernen (z. B. Kabuki).



4 von 5 Blumen
Hier habe ich mal diese Buch-Reihe zusammen bewertet.








Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove