[KR] Anders Björkelid: Dohlenwinter

Montag, Oktober 13, 2014






Titel: Dohlenwinter
Reihe: Band 1
Autor: Anders Björkelid
Genre: Fantasy, Mystery
Seitenzahl: 320
Verlag: ueberreuter
Erschienen am: 18. Juli 2014
Preis: 11,99€ (E-book) und 14,95€ (Gebunden)
Meine Wertung: 3 Blumen

     hier kaufen         zum Verlag



Inhalt

Die Zwillinge Wulf und Sunia machen sich nach dem Tod ihres Vaters auf, das Rätsel ihrer Existenz zu ergründen. Wieso sehen die Mörder ihres Vaters genauso aus wie sie? Wer ist der Fremde, der mit ihrem Vater in einer ihnen völlig fremden Sprache sprach? Nur langsam und mit Hilfe der einflussreichen Burgherrin finden die beiden 13-jährigen heraus, dass die kommende Kälte mehr als nur ein harter Winter sein wird - die Herrschaft des Unwinters steht bevor, die mit scheinbar unbezwingbaren Mitteln ihr verlorenes Imperium wieder aufzubauen und alle ihre Gegner zu unterwerfen versucht. Werden die Zwillinge in die Fußstapfen ihres Vaters treten und den Winterkönig erneut stürzen können?              

Erster Satz
Wir waren auf der Jagd, als es geschah.
 

Meine Meinung

Das Cover ist wirklich nicht schlecht und ich finde es ist wirklich gut getroffen.

Wie unten im Autorenporträt steht, bezeichnen ein paar dieses Buch wohl als bestes Fantasybuch Schwedens. Keine Frage das Buch ist gar nicht mal so schlecht gewesen aber trotzdem fehlt mir da einfach noch eine ganze Menge.
Was ich aber erst mal wirklich interessant fand, war die Perspektive, denn es wurde in der Wir-Perspektive geschrieben, was zu meinem bedauern sich später geändert hat. Dann wurde ganz normal in der er/sie-Perspektieve erzählt. Das lag aber an Wulf und Sunia die zu Anfang unzertrennlich waren und sich irgendwann voneinander entfremden, sie dann aber wieder zusammen finden. Die Beziehung zwischen den beiden Zwillingen hat mir ganz besonders an dem Buch gefallen.

Zu Anfang besteht das Buch aus einer Menge Rästel und viele davon werden gelöst, aber so einige bleiben immer noch im Dunkeln verborgen, weswegen man dann natürlich trotzdem wissen möchte wie es weiter geht.

Für mich hatte das Buch aber an einigen Stellen einfach zu wenig Tempo, ich mag es wenn sich die Spannung schnell aufbaut und sie auch bis zu einem gewissen Grad die ganze Zeit erhalten bleibt, hier war das eher ein auf und ab. Kurz wurde es richtig Spannend und dann war es über einen langen Zeitraum eher ruhig. So kam es mir zumindest vor.

Zum Inhalt muss ich aber wirklich sagen, die Idee ist wirklich richtig gut. Die Welt die Anders Björkelid erschaffen hat ist interessant und man möchte mehr über sie erfahren.
Der Winter und die Kälte werden hier zum Erzfeind des Menschen. Die Dohlen spielen eine große Rolle, denn sie fungieren als Späher für das Böse. Diese Vögel standen doch schon immer irgendwie für das Mysteriöse oder sogar das Böse...

Wertung

3 von 5 Blumen


Autorenporträt

Anders Björkelid wurde 1972 in Älvdalen, Schweden geboren. Er hatte mehrere illustrierte Kinderbücher geschrieben, Rollenspiele entworfen und arbeitet als Gymnasiallehrer in Uppsala. "Dohlenwinter" ist sein erster Jugendroman. Die schwedischen Fantasyfans loben das Buch in den höchsten Tönen, und mancher bezeichnet es sogar als bester Fantasyroman Schwedens,


Kommentare :

  1. Huhu! :)

    Ich hab gerade deinen tollen Blog gefunden und bin echt begeistert von deinen Rezi's und dem Blogdesign - weiter so! :) Deine rezi hat mich zusätzlich neugierig gemacht und ich hoffe, dass mir die Längen dann doch nicht zu schlimm werden, denn wie du bin ich eher ein Fan von Actiongeladenen Geschichten. ;)

    Bunte Herbstgrüße
    Nina

    Auf Dohlenwinter wurde ich durch Lovelybooks aufmerksam und hab es seither auf meiner Wunschliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich aber. =)
      Ich wünsche auf jeden Fall viel Freude bei Dohlenwinter.

      LG
      Sakura

      Löschen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove