Blogtour Ankündigung


Miranda J. Fox: Love & Fire (Sammelband)

Montag, August 26, 2013



Als Emma von ihrem Freund betrogen und kurz darauf verlassen wird, beschließt sie mit ihrer Freundin ins Haus der Versuchung zu gehen, einer Mischung aus Diskothek und Swingerclub, um ihr Selbstwertgefühl aufzubauen. Emma hat nur grobe Vorstellungen von dem, was sie erwartet, doch sicher rechnet sie nicht damit, dem begehrtesten Junggesellen der Stadt über den Weg zu laufen. Mit seiner anziehenden geheimnisvollen Art gelingt es ihm, Emma zu verführen, und alles könnte perfekt sein. Würde nicht plötzlich sein ebenso attraktiver Bruder auftauchen und James dunkle Vergangenheit aufdecken.




"Und wir wollen das wirklich tun?"

Zum Inhalt lässt sich eigentlich nicht mehr viel sagen, denn der Inhalt steht schon wirklich gut oben in der Inhaltsangabe zusammen gefasst. Wenn ich noch mehr verrate, habe ich auch schon das ganze Buch verraten, also lasse ich das wohl besser.

Nachdem sogar auf dem Cover "Erotische Novelle" steht müsste man meinen, einem würde in diesen beiden Bänden eine Menge Sex geboten, dies ist aber nicht der Fall, was ich persönlich wirklich gut fand, natürlich gibt es erotische Szenen, aber der Sex wird niemals zur Haupthandlung. 
Da der Anfang schon gleich in einem Swinger Club dem "Haus der Versuchung" spielt, würde man das wirklich nicht vermuten, aber genau das ist es, denn so leicht lässt Emma James nicht an sich heran.
Als ich also diese 2 Wörter auf dem Cover las dachte ich nicht, das das Buch so voller Drama und Lügen steckt, in die die Protagonistin Emma hinein gezogen wird.

Emma begegnete mir als ein eher ruhiger Mensch, obwohl sie manchmal Dinge getan hat, die einen eher daran zweifeln ließen. 
Emma sucht nach der großen Liebe, wurde bisher von ihren Ex-Freunden aber nur enttäuscht und hofft, das dies bei James vielleicht anders sein könnte.
Sie hat bei mir sehr an Sympathie gewonnen, da sie nicht gleich auf James Verführungsversuche angesprungen ist und ihm damit kein leichtes Spiel macht. Grund dafür ist ihr fehlendes Vertrauen in ihn, welches auch völlig berechtigt ist, wenn man in diesem Bereich bisher nur auf Enttäuschungen gestoßen ist, trotzdem lässt sie es dann doch auf einen Versuch ankommen.
Mein erster Eindruck von James war, dass er eingebildet ist und nur weil er sehr beliebt ist meint sich alles erlauben zu können. Er ist wirklich hartnäckig, wenn er etwas haben will und irgendwann wird auch Emma schwach.
Doch man lernt auch wirklich nette Seiten an James kennen, z.B. ist er es nicht gewohnt im Kino an einer Schlange anzustehen. Doch bis zum Schluss weiß ich nicht ob dies wirklich seinem Charakter entspricht.
Seinen Bruder einzuschätzen fiel mir auch eher schwer, ob er nun böse oder doch zu den guten Menschen gehört.
Am Ende habe ich bemerkt, dass ich eigentlich gar nicht wirklich viel über die Charaktere weiß, über James und Eric sowieso nicht, aber bei Emma ist mir das irgendwann aufgefallen.

Am Ende ist man ein wenig verwirrt und weiß noch immer nicht, wem man eigentlich vertrauen kann und wer wirklich die Wahrheit sagt. Und dann wird Emma auch noch von ganz anderer Seite bedroht.
 Man darf also gespannt auf den dritten Teil sein und sich überraschen lassen wie es weiter geht, denn eines war die Geschichte bisher auf jeden Fall nicht, vorhersehbar.


Wer auf eine romantische Liebesgeschichte mit Happy End hofft, wird hier teilweise eher enttäuscht werden und auch wer sich vielleicht besonders auf die Erotik Szenen gefreut hat könnte hier eine kleine Enttäuschung erleben, denn viele Szenen gibt es dazu nicht.
Doch wer mehr erwartet und Wert auf eine spannende Handlung legt kann ich das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen.

4 von 5 Blumen





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über Kommentare, ob es nun Verbesserungsvorschläge, Lob oder etwas anderes ist was euch auf der Seele lastet, immer her damit =)

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove